Der Trägerverein

Die Elterninitiative Fliegenpilz e.V. wurde 1991 von engagierten Eltern aus der Gemeinde Rheurdt-Schaephuysen zu dem Zweck, eine Kindertagesstätte für Kinder aus beiden Ortsteilen gleichermaßen zu errichten, gegründet. Einiges hat sich im Laufe der Jahre getan und verändert, hat sich den neuen Umständen angepasst oder ihnen getrotzt – geblieben ist der Anspruch: Unser Fliegenpilz ist eine Elterninitiative!

Was bedeutet “Elterninitiative”?

Zunächst einmal ist der Fliegenpilz ein Verein, der von Privatleuten getragen wird. Diese Privatleute sind Eltern bzw. Erziehungsberechtigte von Kindern, die unsere Kindertagesstätte besuchen. Der Verein ist gemeinnützig, d.h. es soll und darf kein wirtschaftlicher Gewinn erwirtschaftet werden.

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

Wir Eltern sind als Mitglieder des Vereins Träger der Einrichtung und können im Rahmen der Mitgliederversammlung Entscheidungen gemäß der Satzung treffen. Wir wählen aus unseren Rängen Vorstandsmitglieder, die die laufenden Geschäfte des Vereins führen.

Eine Elterninitiative, die eine Kindertagesstätte auf die Beine stellt und am Laufen hält, lässt sich jedoch allein mit einem Blick auf das Vereinsrecht nicht erschöpfend beschreiben.

Erst wenn man “Initiative” mit “Aktiv sein” oder “Gestaltungsmöglichkeiten wahrnehmen” übersetzt, kommt man der Sache einen Schritt näher. Denn nur wenn wir Initiative zeigen, kann sich unsere Einrichtung weiterhin durch ein hohes Maß an Bedarfsorientierung, Entscheidungskompetenz und Transparenz auszeichnen. Wir möchten mehr, als unsere Kinder gut “unterbringen” . Wir möchten unsere Kinder während der Kindergartenzeit aktiv begleiten.

Unsere Einrichtung ist staatlich anerkannt, die finanzielle Förderung erfolgt nach Maßgabe Kibiz.

Der Verein ist Mitglied im deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband.logo_mitglied_250pixel_plusweissraum